Test: Biostar Racing X370GT7

Biostar Racing X370GT7 NewsUnd wieder hat uns der Top-Ableger eines Mainboard Lineups erreicht – das Biostar Racing X370GT7. Mit der Racing-Serie bietet der Hersteller Mainboards für Gamer, die ein System preisorientiert aufbauen wollen, jedoch auch gewisse Ansprüche haben. Daher haben die Racing Mainboards immer spezielle Features gemein. Unter anderem betrifft dies die Audio-Umsetzung, die Internet-Anbindung sowie optische Racing-Elemente. Als Topableger wurden dem GT7 natürlich noch ein paar weitere Elemente spendiert, die es auch für Übertakter interessant macht. Wir haben die Platine ausgiebig getestet.

Biostar bewirbt die Racing-Serie selber als ideale Basis für ein Gaming-System, welche trotz eher niedrigerer Preisorientierung eine gute Ausstattung bietet. Die Mainboards dieser Serie sind dabei nicht nur eindeutig an der Racing-Flagge auf dem PCB erkennbar, sondern werden auch durch bestimmte Features gekennzeichnet. Nennen kann man hier Fly.Net, Vivid LED DJ und die Biostar HiFi-Technologie.

 Biostar Racing X370GT7 Opener1

Als Top-Modell spendiert Biostar dem X370GT7 zudem einige zusätzliche Features, welche im Laufe des Tests alle erörtert werden. Anmerken wollen wir aber schon hier, dass dazu auch einige übertaktungsfördernde Eigenschaften gehören. Aber auch bei der Optik setzt der Hersteller hier noch einen drauf, was sich durch die beleuchteten Kühler und einen weiteren RGB-Header äußert.

 

 

 

Lieferumfang

Der Lieferumfang des Biostar Racing X370GT7 beinhaltet wie üblich SATA3 Kabel, welche hier in schwarz vorliegen, sowie eine Anleitung, Treiber-CD und ein kurzer Hinweis zur RGB Nutzung. Zudem hat Biostar noch ein Goodie beigelegt, welches wir besonders cool finden: Ein 120mm RGB-Lüfter. Man kann somit seinen CPU-Kühler oder das Gehäuse direkt aufhübschen. Der Lüfter verfügt über einen 4-Pin Anschluss, welcher aber nur die Stromführenden Kabel nutzt, sowie einen Molex-Stecker. Er kann also nicht ausgelesen und nur per Spannung geregelt werden. Weiterhin ist natürlich auch der mittlerweile etablierte 4-Pin RGB Stecker vorhanden. Die Kabelfarben verraten hier geschickterweise die Belegung. Zudem sind die Ecken des Lüfters mit Moosgummi versehen, damit Vibrationen nicht weitergegeben werden.

  Biostar Racing X370GT7 1 Biostar Racing X370GT7 2 Biostar Racing X370GT7 3 Biostar Racing X370GT7 27

Biostar Racing X370GT7 28 Biostar Racing X370GT7 29

 

 

Die Spezifikationen

Ähnlich wie das MSI X370 XPower Gaming Titanium, ist auch das Biostar Racing X370GT7 vollgepackt mit nennenswerten Eigenschaften. Fangen wir mit den Anschlüssen an. Verbaut sind auf der Platine zwei PCIe 3.0 x16, drei PCIe 2.0 x1 sowie ein PCIe 2.0 x16. Für Datenträger gesellen sich dazu sechs SATA3 Anschlüsse sowie ein M.2 Slot, welcher mit PCIe x4 oder SATA3 Interface betrieben werden kann. Eine Verbindung zum Internet wird via Realtek Dragon LAN hergestellt, welches mit Fly.Net eine Optimierung für Gamer vornimmt. Zudem sind viele USB-Anschlüsse vorhanden, von denen zwei den 3.1 Gen2 Standard erfüllen. Beim Hifi-Ausbau soll auch nicht gegeizt worden sein und mit Verstärker und hochwertigen Caps ein guter Klang garantiert werden. Praktisch ist sicherlich auch das Dual-Bios samt Schalter auf dem Mainboard. Alle Eigenschaften auf den Punkt gebracht, findet man in der folgenden Tabelle.

 

Biostar Racing X370GT7 - im Überblick
Mainboard-Format  ATX
Bezeichnung  Biostar Racing X370GT7
Sockel  PGA AM4
Preis  ca. 165€
Hersteller-Homepage  www.biostar-europe.com
Chipsatz-Eckdaten
Chipsatz  AMD X370 Chipsatz
Speicherbänke und Typ  4x DDR4 Ryzen bis zu 3200MHz (OC) - Dual Channel
 4x DDR4 Athlon- / A-Serie bis zu 2400MHz - Dual Channel

Arbeitsspeicher (RAM)
 max. 64 GB
SLI / CrossFire  2-Way AMD-CrossFire
Phasen  4 + 2 Phasen (CPU + SoC)
Stromanschlüsse  1x 8-PIN
 
1x 24-PIN-ATX
Features-Keyfacts
PCI-Express  2x PCIe 3.0 x16 (x16/x0 oder x8/x8 mit Ryzen)
                              (x8 mit Athlon-/ A-Serie)
 1x PCIe 2.0 x16 (elektrisch x4) 
 3x PCIe 2.0 x1
PCI  -
Serial-ATA-, SAS- und 
ATA-Controller
6x SATA 6G
 1x M.2 x4 Gen 3.0 und SATA - 2242, 2260, 2280, 22110
RAID  RAID 0, 1, 10 mit SATA Datenspeichern
USB  2x USB 3.1 Gen2 (2x I/O-Panel; Typ-A und Typ-C)
 8x USB 3.1 Gen1 (4x I/O-Panel  4x über Front-Header)
 4x USB 2.0 (4x über Front-Header)
Grafikschnittstellen  1x HDMI
 1x DVI
 1x DisplayPort
Thunderbolt  -
LAN  Realtek RTL 8118AS
Audio  Realtek ALC 1220
 Analog-out (3,5mm Klinke)
Sonstiges ▪ M.2 Kühler
 ▪ Carbon-Optik
 ▪ RGB-Beleuchtung in den Kühlern (Vivid LED Armor)
 ▪ 2x RGB-Header (Vivid LED DJ)
 ▪ GT Touch
 ▪ Dual Bios
 Super Rapid Debug 3

 


Prev 1/12

Anmelden

Aktuelle News

Letzte Mainboard Testberichte