Test: Caseking Express System Gaming Enthusiast

CK Express Gaming Enthusiast newsFür PC-Enthusiasten steht es außer Frage, dass der eigene Rechenknecht aus der eigenen Feder stammen muss bzw. mit den eigenen Händen zusammengesetzt wird. Doch wie sieht es mit all denjenigen aus, die in den Genuss einer potenten Zusammenstellung kommen möchten, aber gern auf den grauen Einheitsbreit der Elektronik-Konzerne verzichten wollen? Eine passende „Vernunftlösung“ hat der Online-Händler Caseking im Angebot. Mit dem gleichnamigen Caseking Express System Gaming Enthusiast haben wir eine Zusammenstellung vor der Nase, welche ausgewogene Leistung zum guten Tarif verspricht. Die Auflösung gibts im nachfolgenden Testbericht.

 

PCs von der Stange gibt es mitunter schon über 30 Jahre käuflich zu erwerben. Die letzten Jahrzehnte haben gezeigt, dass der Käufer meist Abstriche machen muss, wenn es um die Komponentenwahl geht. Ob nun zu laute Lüfter oder ein Flaschenhals beim Prozessor oder Grafikkarte, unzählige Kombinationen wurden aufgelistet. All diese Ansätze verfolgen seit einigen Jahren bereits viele Hersteller und Händler. Einer davon ist Caseking: der Berliner Online-Händler hat mit den sogenannten Express-Systemen die oftmals in den Raum geworfenen „Volkssysteme“ im Angebot und will zugleich mit einer „Express-Zustellung“ punkten. Soll heißen, dass nach Bestellung bzw. Geldeingang, dass jeweilige System versendet wird oder auch direkt im Ladenlokal abgeholt werden kann. Für all ungeduldigen sicher ein nicht zu unterschätzender Faktor.

CK Express Gaming Enthausiast 1

Auch steht der preisliche Aspekt immer in der Kritik - Fertigsystem können gegenüber Eigenlösungen nicht mithalten. Dies mag in der Theorie sehr oft stimmen, rechnet man aber den Bestellaufwand, den Zusammenbau und die Konfigurationszeit mit ein, kann sich solch ein System doch wieder lohnen. Der allgemein große Lagerbestand von Caseking ermöglicht es  auch zugleich, eine gezielte Komponentenwahl zu treffen, welche sich für den Kunden auszahlen soll. Schauen wir uns einmal die Zusammenstellung des Caseking Express Gaming System Enthusiast genauer an:

 

Caseking Express System Gaming Enthusiast
Prozessor Intel Core i5-4690 (3,5 GHz bis 3,9 GHz mit Turbo) 
Mainboard Gigabyte H97-D3H
Storage Samsung 850 Evo (120GB) + 1TB Seagate HDD (ST1000DM003)
Kühlung Raijintek Ereboss - 140mm Lüfter
Arbeitssppeicher
Team Group 2x 4GB 1600MHz (TPD38G1600HC11DC01)
Grafikkarte  Inno3D Geforce GTX 970
Netzteil Super Flower SP-450P14XE - 450W
Gehäuse NZXT Phantom 240 (Midi Tower)
Betriebssystem Windows 8.1 (64 Bit - vorinstalliert)
Grafiktreiber  
Sonstige Eckdaten
Laufwerke 1x 5,25 Zoll CD/DVD-Brenner
Lüfter vorinstalliert: 2x 120mm (vorne, hinten)
Gesamtgewicht
 
Maße 195 x 530 x 529 mm (B x H x T)
Farbe Weiß, Schwarz
Preis 1049,90 EUR

 

Als Pixelbeschleuniger kommt einen Nvidia Geforce GTX 970 zum Einsatz. Gleich vorweg, die Karte ist ohne Zweifel sehr schnell und schafft so gut wie jedes Spiel flüssig darzustellen, sofern man die Settings und Auflösung mit berücksichtigt und nicht übertreibt. Trotzdem wollen wir noch einmal kurz auf Speicherproblematik hinweisen, welche Nvidia gegen Anfang des Jahres beschäftigte: von den nominell 4GB Arbeitsspeicher der GPU, werden lediglich 3,5 GB mit der vollen Bandbreite mittels des 256-Bit-Interface angesprochen. Weiter wollen wir an dieser Stelle nicht nochmal darauf eingehen.

CPU Z Screen GPU Z Screen PC Eigenschaften

Als Mainboard kommt ein Gigabyte H97-D3H zum Einsatz. In unserem Testsystem war zum Zeitpunkt noch Intel Core i5-4690K (Haswell Refresh) verbaut, alle neu zusammengestellten bzw. verkauften Systeme kommen mit der Non-K-Variante daher, bei dem sich der Multiplikator nicht ändern lässt. Das Betriebssystem (Windows 8.1 x64) war ebenfalls fertig vorinstalliert und kommt ohne jegliche Bloatware daher. 

Achtung - Hinweise zu den Benchmarks: Einen wichtigen Hinweis vorne weg, aktuell ist die nachfolgende Benchmark-Vergleichsbasis noch nicht sehr groß, wird aber in zügigen Schritten von uns aufgefüllt und dann jeweils ergänzt. Des Weiteren wird in den Benchmarks als Vergleich ein "HW-Journal-Setup" angegeben. Dieses besteht aus einem Intel Core i5-2500K, HD7970, 8GB RAM, wird mit einem Noctua NH-D15 gekühlt und wurde in einem Phankte Enthoo Luxe eingebaut.

 


Anmelden

Aktuelle News

Letzte Komplettsystem-Artikel

    • Test: ASRock M8-Z97

      Test: ASRock M8-Z97Immer wieder wird vom immer weiter schwächelnden PC-Markt berichtet, um dem entgegenzugehen versucht man vor allem in Sachen Gaming nochmal etwas Schwung in die Konsolen-Konkurrenz zu...

    • Test: MSI Gaming Nightblade Mi

      Test: MSI Gaming Nightblade MiMit dem Nightblade stellte MSI vor einiger Zeit ein erstes Barebone-System vor, dass vor allem durch die kompakten Maße und das MSI Gaming typische Design hervorstach. Nun hat man mit dem...

    • Test: Alienware Alpha

      Test: Alienware AlphaDurch moderne Technologien werden Platinen, Prozessoren und Halbleiter-Technik immer kleiner und dennoch performanter. Dadurch werden kleine Computer immer beliebter, vor allem als...

    • Vorstellung: Neue PCs für die Redaktion

      Vorstellung: Neue PCs für die RedaktionStangen-PCs gibt es in „Trilliarden“ von Ausführungen, ob nun per Youtube-Kanal vorgestellt, in Elektronik-(„Fachgeschäft“) nebenan gesehen oder gänzliche Eigenkreation, so ziemlich jeder...

    • Test: Caseking Express System Gaming Enthusiast

      Test: Caseking Express System Gaming EnthusiastFür PC-Enthusiasten steht es außer Frage, dass der eigene Rechenknecht aus der eigenen Feder stammen muss bzw. mit den eigenen Händen zusammengesetzt wird. Doch wie sieht es mit all...