Test: Cougar Panzer S

Cougar Panzer S newsDas Cougar Panzer S Gehäuse ist ein scheinbar edler Midi-Tower und mit hochwertigen, aus Glas bestehenden Seitenteilen ausgestattet. Konzipiert für große Wasserkühlungen und lange Grafikkarten wirbt das Unternehmen auch mit dem Größen-Faktor für Mainboards. So passen auch CEB-Mainboards problemlos hinein. Wir haben die S Version getestet, welche mit drei LED- statt nur einem Lüfter daherkommt. Wie der "Panzer" sich im Praxistest geschlagen hat, klärt unser Artikel dazu.

Wie es sich für einen anständigen Midi-Tower gehört, bietet auch das Cougar Panzer S reichlich Platz. Es wird viel Wert auf das Äußere gelegt, durch die Tempered-Glass-Elemente kann die Hardware betrachtet werden. Damit ist die eigene Hardware toll in Szene gesetzt. Die drei LED-Lüfter in der Front arbeiten nach dem Direct-Flow-Verfahren, d. h. mittels Überdruck der durch die Lüfter entsteht, drückt sich die warme Luft aus dem Gehäuse. Die Frischluft stellt damit nicht nur für die reine Luftkühlung eine gute Lösung dar. Auch Wasserkühlungen sollen von den Lüftern profitieren. Das Design des Towers findet sich auch im Cougar Panzer Max wieder, welches einen Full-Tower mit ähnlichen Absichten darstellt. Der aktuelle Straßenpreis beläuft aktuell bei rund 95 EUR und erscheint, gemessen an den Features, ein faires Angebot darzustellen.

Cougar Panzer S 03

Die Tempered-Glass-Elemente sind grau-grün getönt und vermeiden den direkten Durchblick auf die Hardware. Beide Seitenteile sind in Form und Farbe identisch und können über die außen angebrachten Schrauben vom Rahmen getrennt werden. Platz für insgesamt vier Radiatoren ist gegeben, ebenso für bis zu acht Lüfter. Front, Deckel und Boden sind aus Plastik und sind sehr einfach mit den Händen demontierbar.

 

 

Lieferumfang & Technische Daten

Das beiliegende Zubehör ist unterdurchschnittlich besetzt. Es umfasst selbstverständlich die benötigten Schrauben um die Hardware sicher zu befestigen. Dazu kommen drei 4-Pin-MOLEX zu 3-Pin-Lüfter Adapter, um die vorhandenen Lüfter direkt am Netzteil anzuschließen. Weiterhin ist eine Anleitung, ein Bracket für das Netzteil und vier kleine Kabelbinder Bestandteil des Zubehörs, was unserer Meinung nach noch sehr gut ausbaufähig ist. Ein Vorreiter im Zubehör ist Cooler Master, wie es z. B. beim MasterCase Maker 5t.

 

Couger Panzer S
Mainboard-Format(e) ATX, Micro-ATX, Mini-ITX, CEB
Bezeichnung Cougar Panzer S
Formfaktor Midi Tower
Preis-Gehäuse ca. 95 EUR
Hersteller-Homepage www.cougar.com
Sonstige Eckdaten
Laufwerke 2 x 3,5 Zoll
4+2 x 2,5 Zoll
Lüfter vorinstalliert
Front:

Optional

Front:
Deckel:
Rear:
Boden:

3x 120mm Rot (1600 U/min)
 

3x 120mm oder 2x 140mm
3x 120mm oder 2x 140mm
1x 120mm
1x 120mm
Radiator-Support Front:
Oberseite:
Rückseite:
Boden:
1x 120mm, 140mm, 240mm, 280mm, 360mm
1x 120mm, 140mm, 240mm, 280mm, 360mm
1x 120mm
1x 120mm

max. CPU-Kühler-Höhe max. 160 mm
max. GPU-Länge max. 425 mm (ohne Lüfter)
max. Netzteil-Länge ATX PS2 - Standard
Material-Gehäuse  Stahlblech, Kunststoff, Glas
Gewicht
ca. 10 kg
Maße 565 x 208 x 520 mm (L x B x H)
Sonstiges getöntes Echtglas (tempered Glass) an beiden Seiten
drei LED-Lüfter
bereits vorinstalliert
Farbe Schwarz

 


Anmelden

Aktuelle News

Letzte Gehäuse Testberichte