Test: Thermaltake Core V21

Thermaltake Core V21 EinleitungMit dem Thermaltake Core V21 schauen wir uns einen weiteren Budget-Ableger an. Das kubische Gehäuse kommt im Micro-ATX-Standard daher und bietet u.a. die Möglichkeit, zwei Gehäuse dieses Modells aufeinander stapeln zu können. Auch hierfür ist das Hersteller-Logo auf der Front beispielsweise magnetisch angebracht und kann dementsprechend gedreht werden. Welche Features und Eigenschaften das Core V21 noch so versteckt hält, wird im Testbericht geklärt. Viel Spaß beim Lesen.

 

Thermaltake Core V21 Opener

 

Die Spezifikationen

Eingepackt ist das Case, wie bei Gehäusen oft der Fall, in einem braunen Karton. Der Lieferumfang besteht aus dem Gehäuse und einem kleinen Zubehör-Package, in dem sich Schrauben, Kabelbinder und eine Bedienungsanleitung befinden.

Thermaltake Core V21 1 Thermaltake Core V21 2 Thermaltake Core V21 2b

 

Thermaltake Core V21 im Überblick
Mainboard-Format(e)
 Micro-ATX, Mini-ITX
Bezeichnung  Thermaltake Core V21
Formfaktor  Micro ATX Case
Preis  ca. 55,- EUR
Hersteller-Homepage  www.thermaltake.de
Sonstige Eckdaten
Laufwerke  3x 3,5 Zoll und 3x 2,5 Zoll (intern)
Lüfter  vorinstalliert: 1x 200 mm (Front)

 optional:
 1x 120/140 mm (Heck),
 2x 120/140 mm (Front)
 2x 140mm oder 4x 120mm (Top),
 2x 120 mm (Boden), 2x 120/140mm (jeweils, Seitenteil)

Frontpanel  2x USB 3.0
 1x HD Audio
Erweiterungssteckplätze  5x
Gewicht
 6,5 Kg
Maße  320 x 336 x 424 mm (B x H x T)
Farbe  Schwarz
Material  Stahl

 


Anmelden

Aktuelle News

Letzte Gehäuse Testberichte