Test: Corsair Carbide Air 740

Corsair Carbide Air 740 newsDas Corsair Gehäuse kann müssen wir niemandem erklären. Besonders beliebt ist die Carbide Serie, von der wir in der Vergangenheit u.a. schon das Carbide Air 240 oder das Carbide 600C im Test hatten. Das Air 540 gilt als Cube-Gehäuse-Dauerbrenner und bekommt nun mit dem Corsair Carbide Air 740 ein weiteres Familienmitglied zur Seite gestellt. Diese soll eine nochmals überarbeitete Innenraumgestaltung und viele weitere Details mit sich bringen. Wir waren gespannt!

Wie gesagt handelt es sich beim Air 740 um eine konsequente Weiterentwicklung des bekannten Cube-Gehäuses Air 540. Auf dem ersten Blick fällt natürlich das geänderte äußere Design auf. Diejenigen welche bereits das Air 540 kennen werden wohl schnell dazu neigen zu sagen, dass die Hülle nur anders gestaltet wurde. Die größten Änderungen finden sich im Detail wieder, die speziell für die Montage der Hardware von Nutzen sein werden. Wir gehen im Laufe des Berichts darauf ein und zeigen die Stärken und Schwächen des Doppelkammer-Gehäuses auf. Ob es in weiteren Farben erhältlich sein wird stand zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Corsair gibt eine UVP von 149,- US Dollar an. Der aktuelle Straßenpreis liegt nur wenige Euro darunter.

Corsair Carbide Air 740 opener

 

Lieferumfang & Technische Daten

Der Lieferumfang ist wie von Corsair gewohnt auch bei diesem Gehäuse recht überschaubar gehalten. In einem kleinen Extrakarton befinden sich die Schrauben, die für die Montage notwendig sind. Hinzu kommen noch ein paar Kabelbinder sowie Klettverbinder und die üblichen Zusatzinformationen in Papierform. In Summe aber doch recht mager.

Der grundlegende Aufbau unterscheidet sich deutlich, im Vergleich zu den zuletzt von uns vorgestellten Chassis, wie zum Beispiel dem Crystal 570X RGB oder Carbide 400C. Das Doppelkammer-System verspricht nochmals bessere Temperaturen sowie viel mehr Möglichkeiten, die eigene Hardware unterzubringen. All dem gehen wir auf den nachfolgenden Seiten auf den Grund. Als Lüfter hat man bei dem schon länger erhältlichen Gehäuse „nur“ Corsair AF140 vorinstalliert, also Modelle ohne jegliche (RGB)-Beleuchtung.

 

Corsair Carbide Air 740
Mainboard-Format(e) ATX, Micro-ATX, Mini-ITX
Bezeichnung Corsair Carbide Series Air 740
Formfaktor "Mid-Tower-Case", Cube-Gehäuse
Preis-Gehäuse 149,- US$ (UVP)
Hersteller-Homepage www.corsair.com
Sonstige Eckdaten
Laufwerke 3 x 3,5 Zoll
4 x 2,5 Zoll
Lüfter vorinstalliert
Front:  
Rear:

Optional
Front:

Deckel:
Boden:

2x 140mm AF140L

1x 140mm AF140L


3x 120mm
2x 140mm oder 2x 120mm
2x 140mm oder 2x 120mm
Radiator-Support Front:
Oberseite:
Rückseite:
Boden:
1x 240mm, 280mm
1x 240mm, 280mm
1x 120mm, 140mm
1x 240mm, 280mm
max. CPU-Kühler-Höhe max. 180 mm
max. GPU-Länge max. 370 mm
max. Netzteil-Länge 225 mm
Material-Gehäuse  Stahlblech (teilweise über 1mm), Kunststoff, Glas (Seitenteil)
Window Ja, Kunststofftür mit Scharnieren
Gewicht
ca.
Maße 426 x 340x 510 mm (L x B x H)
Sonstiges Doppelkammer Gehäuse
Farbe Schwarz

 


Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (1 Antworten).
Gesendet: 01 Mär 2017 16:39 von AlexKL77 #12322
AlexKL77s Avatar
Ich finde es so unfassbar hässlich. Beim 540er hat mich eigentlich nur die 3,5" HDD Problematik vom Kauf abgehalten. Obwohl ich mir das jetzt auch durchaus mal anschauen würde, wo ich nur noch 2 Platten verwenden würde. Ein vergrößertes 540 mit ein paar Verbesserungen hätte ich top gefunden aber das Ding haben sie ja optisch mal komplett auf den Kopf gestellt. :S

Aktuelle News

Letzte Gehäuse Testberichte