Test: Corsair Carbide Air 240

 

Impressionen Außen

Unser Muster kommt im knalligen Weiß daher. Corsair setzt schon bei der optischen Gestaltung das Kammersystem nochmals in Szene. So wird der linke, also der Hardware-Bereich, gänzlich mit einem Meshgitter verziert, was natürlich aber auch einen praktischen Nutzen mit sich bringt. Dahinter verbergen sich jeweils die verbauten Lüfter sowie Staubschutzgitter. Bei der Materialwahl blieb man konservativ und verwendet Stahlblech. Die beiden Seitenteile des Carbide Air 240 sind lackiert. Die Deckel sowie die Front bestehen aus gut verarbeitetem Kunststoff.

Corsair Carbide Air 240 16 Corsair Carbide Air 240 17 Corsair Carbide Air 240 18

Einen Clou bietet das Design im Übrigen: Wer möchte, kann den Cube auch hinlegen und so quasi die Hardware von oben betrachten. Das große Seitenfenster bietet genügend Platz dafür. Zusätzliche Gummifüße für die liegende Position werden auch mitgeliefert und müssen noch angeklebt werden. Die Front wurde auch unter diesen Gesichtspunkten gestaltet, so dass sich das I/O-Shield sehr mittig befindet. Neben dem Start- und Resetbutton gibt es zwei USB-3.0- sowie die Audio-Klinkenanschlüsse.

Corsair Carbide Air 240 19 Corsair Carbide Air 240 20 Corsair Carbide Air 240 11

Auch nett vorzufinden sind die nicht „abfallenden Rändelschrauben“. Diese können zwar aus dem Gehäuse herausgedreht werden, ein kleiner Wiederstand verhindert aber das Entnehmen. Dies ist zum einen praktisch, da so die Schrauben wieder leichter angesetzt werden und nicht mehr verloren gehen können.

Corsair Carbide Air 240 21 Corsair Carbide Air 240 22

Am rechten Seitenteil befindet sich ein recht großes Lüftergritter. Sehr nett anzusehen ist die einfache und zugleich praktikable Handhabung mittels eines kleinen Magnetbands. Nerviges Herausziehen oder Abschrauben entfällt. Dahinter kann im Übrigen noch ein weiterer 120 Millimeter großer Lüfter montiert werden, doch dazu aber mehr auf der nächsten Seite.

 


Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (3 Antworten).
Gesendet: 22 Mär 2015 14:42 von WhitEX #6769
WhitEXs Avatar
Hatte mit der größeren Variante, dem Air 540 geliebäugelt beim letzten Gehäusekauf. War mit dann aber doch zu teuer, für die weiße Ausführung.

Auf jeden Fall schönes Case, danke für den Test. :)
Gesendet: 23 Mär 2015 16:28 von Benchiii #6772
Benchiiis Avatar
Sehr schöner informativer Test. Auch das Gehäuse wurde sehr gut eingefangen.
Ich finde gerade die kleine Variante sehr interessant, da sie schön Kompakt ist und nicht zu viel Platz auf dem Schreibtisch einnimmt :)

Air 240: Abmessungen (BxHxT): 260 x 320 x 397 mm
Air 540: Abmessungen (BxHxT): 332 x 458 x 407 mm
Gesendet: 23 Mär 2015 16:58 von Botter #6773
Marcel.s Avatar
Vielen Dank für die Blumen. :)

Der Würfel verfolgt einige wirklich interessante Ansätze, welcher leider nicht gänzlich zu Ende gedacht wurden. Potential ist jedenfalls massig vorhanden.

Aktuelle News

Letzte Gehäuse Testberichte