Test: be quiet! Silent Base 800

Thermaltake-Core-V71-newsbild-2Angefangen von hochwertigen Netzteilen und später auch Lüftern erweiterte be quiet! im Laufe der Zeit das eigene Portfolio um Prozessorkühler - allen Produkten gemein ist der Anspruch an eine geringe Lautstärke. Nun kommt mit dem Silent Base 800 zu diesen Produkten ein Gehäuse dazu. Auch dieses ist auf geringe Lautstärke optimiert - aber auch die Kühlleistung soll laut Hersteller nicht zu kurz kommen. Durch flexible Montagemöglichkeiten im Inneren des Gehäuses soll der unkomplizierte Einbau der Komponenten erleichtert werden. Wie sich das be quiet! Silent Base 800 gegenüber der gestandenen Konkurrenz geschlagen hat, klären wir im nachfolgenden Testbericht.


bequiet-silent-base-800-vorschau

Dieser Artikel entstand mit freundlicher Unterstützung von be quiet!.

 


Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (14 Antworten).
Gesendet: 18 Nov 2014 21:23 von ValarMorghulis #5580
ValarMorghuliss Avatar
Ich bin ehrlich gesagt mäßig, wenn nicht sogar ziemlich enttäuscht. Und versteh auch nicht, wieso dann teilweise derart positive Reviews dabei rumkommen. Wenigstens HWJ bläst hier nicht (gänzlich) ins selbe Horn, danke dafür, auch wenn ich selbst den Silber-Award fast noch geschmeichelt finde - aber nichts im Vergleich zu anderen Seiten ...!

Klar - ich persönlich hatte bis zuletzt gehofft, dass sie den behinderten Deckel samt I/O-Panel nochmal überarbeiten und somit entspricht das Case per se schon mal nicht meinen Vorstellungen (von einem ordentlichen Gehäuse). Dieser Teil ist für mich n Abschuss von A bis Z.

Dann das mit den Lüftern. Im Falle von "be quiet!" find ich das halt schon ziemlich ... joa eigentlich ziemlich lächerlich. Wenn man seinem Namen und seinen ansonsten guten Produkten gerecht werden möchte, muss man sicherstellen, dass zumindest die Lautstärke zu 100% passt. Mittelfeld sollte für eine Firma mit diesem Rang und Namen weder das Ziel, geschweige denn zufriedenstellend sein. Da hat sich das knausern halt mal richtig gelohnt, aber nein lieber nicht die Silent Wings, weil die anderen ja vollkommen ausreichen. Anscheinend nicht /facepalm

Ja es ist nicht alles schlecht, ganz und gar nicht. Die Front find ich - bis auf das ggf. fehlende I/O - sehr gelungen und persönlich sehr ansprechend. Auch der Platz fürs CM, die Festplatten- und NT-Entkopplung sowie die Installationsmöglichkeiten der Hardware über Thumbscrews sind toll umgesetzt, die Lösung für die 5,25" ist dann schon wieder unterdurchschnittlich.

Preislich finde ich das Produkt unterm Strich ehrlich gesagt überzogen.
Im Vergleich zu den "Klassikern" Nanoxia und FD kostet dieses Case deutlich zu viel. Grad keine Lust die aktuellen Preise nachzuschlagen, aber selbst wenn die Platzhirsche bis auf knapp 100€ kommen würden (tun sie aber ja afaik nicht) würde das be quiet! um fucking 20% aufschlagen. Und da frag ich mich schon: für was?!
Ja be quiet! ist eher dem Premium-Sektor zuzuordnen, aber was Gehäuse anbelangt sind sie nun mal Neulinge. Und dann direkt mit dem ersten Produkt derart einen auf dicke Hose machen, wo nur heiße Luft ist, find ich zumindest fragwürdig. Und auch, dass das scheinbar die wenigsten anderen Personen/Tester so sehen. Stimmt mit mir was nicht oder wie kommt diese Diskrepanz zustande? Erklärts mir bitte. Was - außer dem Namen "be quiet!" und meinetwegen die tolle & durchdachte Festplattenentkoppelung - ist diesen gesalzenen Aufpreis wert?!?
Ach ja: für einen Premium-Hersteller bin ich auch von der Materialwahl naja enttäuscht ist hierbei jetzt übertrieben, aber ich bin keinesfalls begeistert und hätte mir schon ein wenig mehr erhofft.

Fazit: tolle Marketing-Videos von Aaron auf der Computex ersparen dem Hersteller Investitionen in Material- & Hardwarequalität sowie ein paar Alleinstellungsmerkmale. Für die Mehrheit mag dies bedauerlicherweise zutreffen, aber ich nehm das Case wohl nur geschenkt, wenn überhaupt :-/
Gesendet: 19 Nov 2014 10:21 von Yy #5581
Yys Avatar
Besonders die schlechten Temperaturen "schocken" mich. Was nützt es zwar relativ leise zu sein, aber ein so schlechtes Air-Management zu haben, dass alle anderen Komponenten in ihrem Saft braten und daher idR. durch die Temperatursteuerung lauter werden.
Gesendet: 17 Dez 2014 21:00 von BangoJack #6260
BangoJacks Avatar
jedes gehäuse hat so seine macken
mir gefällst
Gesendet: 25 Jan 2015 12:31 von Vollkornbrot #6609
Vollkornbrots Avatar
Also ich werde jetzt die Frontplatte demontieren und denn 200mm Lüfter direkt rein pusten lassen.

Aktuelle News

Letzte Gehäuse Testberichte