Test: Tt eSPORTS Ventus X RGB

 

Detailansicht

Die Maus besitzt ein ansehnliches Äußeres, Thermaltake verpasst der Maus ein Grundchassis aus schwarzem Kunststoff und setzt auf der Oberseite auf einen schimmernden Kunststoff in Anthrazit. Speziell für die Ventus-Reihe besitzt auch dieses Modell das Wabenmuster-Gitter auf dem Mausrücken, darunter zeigt sich das Tt eSports Logo. Zwischen den beiden Haupttasten befindet sich ein gummiertes Mausrad, gefertigt aus einem transparenten Kunststoff. Zusammen mit dem Herstellerlogo wird es durch RGB-LEDs beleuchtet.

Tt eSports VentusX RGB 5

Dahinter ist ein Button zum "on the fly" Profilwechsel, das voreingestellte Profil kann also ohne Auswahl in der Software, beispielsweise im Spiel, gewechselt werden. An den Seiten hat man Gummipads mit einer Waben-Struktur angebracht, sie sollen für einen besseren Halt der Hand sorgen. Auf der linken Seite sind zudem noch die beiden "Back and Forward"-Buttons angebracht.

Tt eSports VentusX RGB 4 Tt eSports VentusX RGB 6 Tt eSports VentusX RGB 8

Für einen flüssigen Lauf hat man auf der Unterseite drei große Teflon-Pads platziert. Hier ist außerdem der 12.000 DPI starke optische Pixart-Sensor zu finden, der die Maus befeuert. Unter einer Abdeckung befinden sich drei kleine 4,5g-Gewichte, der Nutzer kann so das Gewicht leicht anpassen. Verbunden wird der Nager über ein USB-Kabel, dass mit Stoff ummantelt ist und einen vergoldeten Stecker spendiert bekommen hat. Um einem Kabelsalat entgegen zu wirken, steht dem Kabel ein Klettverschluss zur Seite.

Tt eSports VentusX RGB 9 Tt eSports VentusX RGB 22 Tt eSports VentusX RGB 13

Nach der Beschreibung der Maus geht es nun weiter mit dem Praxistest - wie schlägt sich die Maus?

 


Anmelden

Aktuelle News

Letzte Eingabegeräte Testberichte