Test: WD My Cloud EX2 Ultra - 8TB

WD MyCloud EX2 Ultra newsDas Western Digital Netzwerkspeicher-Geräte in allen erdenklichen Kategorien und Preisklassen anbietet, sollte hinlänglich bekannt sein. Für die wenigsten ist eine rund 1500 EUR teure WD My Cloud DL4100 – 24TB interessant, bzw. schießt diese weit über das eigene Anforderungsprofil hinaus. Als kleinere Abstufungen für den Semi-Profi-Bereich werden seit einiger Zeit die EX2-Modelle angeboten, die mit der heute vorgestellten EX2 Ultra ein performance-Update hinsichtlich der Prozessorleistung und des RAMs erhalten. Wir haben uns dazu das 8TB-Modell genauer angesehen.

 

WD MyCloud EX2 Ultra opener

Allen voran steht bei der EX2 Ultra das Facelift unter der Haube. Nun befindet sich an Stelle einer Marvell ARMADA 370 Single Core CPU (SoC – 1,2GHz), ein aus dem gleichen Hause stammenden ARMADA 385 (SoC – 1,33GHz) Dual Core Chip auf der Platine. Beim RAM hat man ebenfalls aufgerüstet, von 512MB auf ein 1GB DDR3-RAM. Der Hersteller verspricht dadurch eine Verdopplung der Gesamt-Performance. Wie bei den Modellen zuvor, wird die EX2 Ultra ebenfalls als Leergehäuse (189,- EUR) oder in den Konfigurationen mit 4TB (349,- EUR), 8TB (559,- EUR) und 12TB (709,- EUR) erscheinen. Die Preise sind als UVPs zu verstehen. Als Datenträger sind logischer Weise die eigenen WD Red vorinstalliert.

Die als Semi-Professional deklarierte NAS will mit den integrierten Backup, Foto-, Musik- und Streaming-Funktionen, auch Heimkino interessierte mittels DLNA ansprechen. Gleiches gilt für den Plex Media Server. Des Weiteren finden sich eine iSCSI-Schnittstelle, eine personalisierte „Cloud“ (dazu später mehr im Test), sowie verschlüsselte Festplatten in der NAS wieder. Für die Sicherung von Windows-PCs stehen 10 Lizenzen der Backup-Software Smartware Pro zur Verfügung. Apple-User können auf die „Time Machine-Funktion“ zurückgreifen. Anders als das Topmodell WD My Cloud DL4100 – 24TB, muss die EX2 Ultra noch ein kurzes Setup durchlaufen, dazu aber auf den nachfolgenden Seiten mehr. Der bereits bei der DL4100 vorgestellte App Store ist auch wieder vorhanden, in dem u.a. Schnittstellen für Antiviren-Schutz, Content Management Systemen oder Torrent-Clients geschaffen werden.

 

Lieferumfang

Im knallig blauen und WD-typischen Karton befindet sich neben der NAS ein Ethernet CATe5 Kabel, das Netzteil sowie Netzkabel und auch eine Schnellinstallationsanleitung. Die Datenträger, sofern mitbestellt, sind bereits eingebaut und vorinstalliert. Ab Werk kommt die EX2 Ultra mit einem bereits aufgebauten RAID 1 Spiegel.

WD MyCloud EX2 Ultra 1 WD MyCloud EX2 Ultra 2

 

WD My Cloud EX2 Ultra im Überblick
Modellbezeichnung My CLoud EX2 Ultra
Preis Ab 559 EUR (8TB)
Einsatzgebiet Privat/Geschäftlich
Hersteller www.wd.com
Technische Daten
Prozessor (CPU) Marvell ARMADA 385 1,3 GHz Dual-core
Arbeitsspeicher 1 GB DDR
Betriebssystem WD My Cloud OS
Festplatten 2x 3,5" WD Red NAS (WD40EFRX)
RAID RAID 1 (vorkonfiguriert), RAID 0, JBOD, Spanning,
Volume Encryption
HotSwap-Fähig
USB 2x USB 3.0
LAN 1x Gigabit RJ45
Eigenspannung 100V bis 240V
Größe in mm 172(H) x 99(B) x 155(T) mm
Gewicht (8TB)
2,3 kg
Anzeige und LEDs
Frontansicht 1x Power LED
2x Festplatten LED (1 p. Schacht)
Besonderheiten
Fernzugriff Passwortgeschützter Fernzugriff über gesicherte Internetleitung
Lizenz PC zu NAS Backup (10 PCs)
Datensicherung Planbare regelmäßige Backups
1-Klick Back-Up-Funktion
Garantie 2 Jahre Herstellergarantie (ohne Festplatten)
3 Jahre Herstellergarantie (mit Festplatten)

 

 

Verbaute HDDs - WD Red WD40EFRX

Wie sollte es auch anders sein, verbaut WD die eigene Red-Serie. In diesem Falle zwei der 4TB Modelle (WD40EFRX). Diese Festplatten kommen mit 64MB Cache daher und werden mit einer Umdrehungsgeschwindigkeit von maximal 5400U/min betrieben. Der Hersteller gibt die Betriebslautstärke mit 28dB(A) (Betrieb) und 25dB(A) (Leerlauf) an. Genaue Lautstärkemessungen / Einschätzungen wurden ebenfalls von uns festgehalten und dokumentiert. Die Ergebnisse finden sich bei der Lautstärkemessung.

WD MyCloud EX2 Ultra 8

 


Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (1 Antworten).
Gesendet: 19 Feb 2016 12:05 von cookylein #10555
cookyleins Avatar
Toller test, schöne Bilder - vielen Dank - laß sich gut.

Ich spiele schon so lange mit dem Gedanken mir ein NAS zuzulegen, immer so ~4TB oder so, aber irgendwie hat's noch nicht das passende Angebot gegeben. Das hier klingt sehr interessant, über die "Einmalprobleme" kann man hinwegsehen, die wenigen Apps sind für mich evtl kein direkter Kritikpunkt, sondern eine Anmerkung, da dies ja höchstwahrscheinlich zeitnah anders aussehen wird.

Aber ~500€ Taler sind auch nicht wenig ;o

Aktuelle News

Letzte Datenträger Testberichte