LG 24GM79G Gewinnspiel balken out

Test: Teufel Move BT In-Ear

Teufel Move BT newsTeufel hat zur IFA 2016 einige Neuheiten gezeigt, darunter auch die In-Ears Move BT. Sie sind das erste "Stöpsel"-Modell mit Bluetooth-Anbindung vom  Berliner Audiospezialisten, dementsprechend möchte man direkt zum Start eine tolle Leistung erzielen und verpasst den In-Ears ein paar nette Features.  Wir haben uns das Modell etwas genauer angeschaut und waren gespannt, wie sie sich im Alltag schlagen.

 

Teufel Move BT Opener

Teufel bietet die Move BT aktuell zum Preis von knapp 120,- EUR an, wodurch sie zum höchstpreisigen In-Ear Modell des Herstellers aufsteigen. Alternativ gibt es noch den Teufel Airy als Bluetooth-Kopfhörer, der allerdings ein On-Ear-Modell ist. Mit Features wie Bluetooth 4.0 mit aptX, Staub- und Spritzwasserschutz sowie einem 5,8 mm Treiber fährt man schon groß auf und möchte zeigen, dass man mit der Konkurrenz mithalten möchte. Schauen wir uns zunächst den Lieferumfang an.

 

Lieferumfang

Die Verpackung ist hochwertig gestaltet und im typischen schwarz-roten Look. Im Inneren findet man neben einem Softcase mitsamt den In-Ears, auch ein Reinigungsset und Transporttube für die "Stöpsel", eine Fixierhilfe sowie drei weitere Größen der Ohradapter.

Teufel Move BT 1 Teufel Move BT 2 Teufel Move BT 3

 

Teufel MOVE BT im Überblick
 Bezeichnung Lautsprecher Teufel MOVE BT
Hersteller Homepage www.teufel.de
Preis 119,99 EUR
Garantie 2 Jahre 
Lautsprecher
Schnittstellen Bluetooth 4.0 mit aptX Codex
Micro-USB (Ladefunktion)
verbaute Treiber 2x 5,8 mm Neodym-HD-Treiber
Frequenzbereich 20 - 20.000 Hz
Empfindlichkeit 100 dB
 Sonstiges
Akku Betriebsdauer: bis zu 20h
Aufladen: max. 2h
Besonderheiten IP54 Zertifizierung (Staub-/Wasserabweisend)

 


Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (10 Antworten).
Gesendet: 05 Dez 2016 22:12 von Purzele #12078
Purzeles Avatar
Wie ist eigentlich der halt in den Ohren? Halten sie z.B. beim Joggen? Klanglich ein Vergleich mit anderen Kopfhörer gemacht?
Gesendet: 06 Dez 2016 08:11 von Leo. #12080
Leo.s Avatar
Der Halt ist ausgesprochen gut, durch den Gummi-Überzug der zum Ohr gerichteten Gehäusehälfte sitzen die In-Ears gut im Ohr und dichten zudem sauber ab. Im Joggen halten sie auf jeden Fall, habe ich sogar ausprobiert.

Klanglich haben wir die In-Ears mit keinem anderen Kopfhörer verglichen, da wir bisher entweder nur Gaming-Headsets in In-Ear Form oder sonst normale Kopfhörer im Test hatten. Deswegen haben wir versucht den Klang so gut wie möglich zu beschreiben - am Ende ist das aber immer noch Geschmackssache, also einfach mal ausprobieren ;)
Gesendet: 06 Dez 2016 12:12 von Purzele #12082
Purzeles Avatar
Also ich hatte bisher neben den Apple EarPods, die ich bisher nicht schlecht fand (ausgenommen der Halt in den Ohren) die Powerbeats 2 Wireless gehabt. Die hatten einen ausgesprochenen guten Halt in den Ohren, sehr gute Akkuleistung, Klanglich aber mittelmäßig. Da fand ich ehrlich gesagt die EarPods besser. Daher hab ich nach rund einem Jahr nach Ankündigung Apple AirPods die Powerbeats verkauft. Doch leider lassen die AirPods auf sich warten.

Ich hab für das Wohnzimmer mir vor einem Jahr die Consono 35 geholt, und bin hin und weg von dem Klang. Dabei muss ich sagen nicht abgeneigt die Kopfhörer von Teufel zu probieren. Mit welchen Smartphone bzw Endgerät habt ihr die getestet? Falls iPhone, Sprachassistent Siri? Gibt es eine Akkuanzeige von den Teufel-Kopfhörer auf dem Smartphone?
Gesendet: 08 Dez 2016 10:45 von Schnuppl #12099
Schnuppls Avatar
Hallo
Leider habt ihr etwas wenig über das Mikrofon bzw. die Qualität eines Telefonats berichtet. Was taugt das Headset beim Telefonieren? Wie gut versteht mich mein Partner? Wie gut werden Umgebungsgeräusche abgeschirmt? Laute / leise Umgebung.
Gruß Oli

Aktuelle News

Letzte Audio Testberichte