DRAM-Hersteller Elpida fährt Produktion zurück

Der DRAM-Hersteller Elpida plant für das dritte Quartal 2012 die Herstellung von DRAM-Speicher um ca. 20% im Werk Hiroshima herunterzufahren. Der Grund dafür sei, dass die momentanen Verkaufspreise knapp über den Herstellungskosten liegen, Elpida möchte mit einer Verknappung erreichen, dass die DRAM-Preise sich auf ein gesundes Level anheben.

iiNuBvMjh9RY

Aber auch die Tochterfirma Rexchip Electronics wird von dieser Maßnahme betroffen sein. Das Elpida-Werk in Hiroshima stellt momentan ca. 120.000 Speichereinheiten pro Monat her, diese werden nun auf ca. 80.000 Speichereinheiten gesenkt, allein 70.000 davon gehen direkt an Apple Computers. 

 

Quelle: Hartware.net

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: MSI X299 XPower Gaming AC

      Test: MSI X299 XPower Gaming ACWer denkt, dass das MSI X299 Gaming M7 ACK bereits die Speerspitze des Herstellers für den Sockel 2066 ist, der liegt leicht daneben. Nicht nur im Preis setzt das MSI X299 XPower Gaming...

    • Test: Biostar Racing X370GT7

      Test: Biostar Racing X370GT7Und wieder hat uns der Top-Ableger eines Mainboard Lineups erreicht – das Biostar Racing X370GT7. Mit der Racing-Serie bietet der Hersteller Mainboards für Gamer, die ein System...

    • Test: Cougar Panzer S

      Test: Cougar Panzer SDas Cougar Panzer S Gehäuse ist ein scheinbar edler Midi-Tower und mit hochwertigen, aus Glas bestehenden Seitenteilen ausgestattet. Konzipiert für große Wasserkühlungen und lange...

    • Test: Corsair HS50 Stereo

      Test: Corsair HS50 StereoIn der Vergangenheit haben wir bereits mehrere Gaming Headsets mit immersiven Sound getestet. Nicht immer konnte der Surround-Sound dabei vollends punkten. Ebenfalls verlangt nicht jede...

    • Test: Teufel Cage

      Test: Teufel CageIn der Audio Szene ist Teufel schon lange kein Unbekannter mehr. Diesmal hat es aber ein Produkt aus Berlin in die Redaktion geschafft, dass dem PC Sektor zuzuordnen ist. Denn mit dem ...