LG 24GM79G Gewinnspiel balken out

Informationen zu AMD Ryzen Threadripper Modelle ohne X aufgetaucht

logo AMD RyzenMorgen beginnt der Verkauf der neuen Prozessoren für die AMD HEDT Plattform mit Sockel TR4. Wir berichteten bereits über die drei Modelle AMD Ryzen 1900X, 1920X und 1950X. Nun ist an drei Stellen eine weitere Version genannt worden. Eine weitere Quelle offenbarte, dass anscheinend jedes Modell noch einmal ohne X erscheinen könnte.

 

Den Namenszusatz „X“ kennen wir bereits vom AMD Sockel AM4. Die dort so gekennzeichneten Prozessoren verfügen über einen höheren XFR-Boost im Gegensatz zu den Versionen ohne X. Das gleiche Vorgehen könnte nun offenbar auch für den größeren Sockel TR4 mit den Threadripper CPUs erfolgen. Denn gleich bei drei Mainboard-Herstellern wird in den Kompatibilitätslisten der Hauptplatinen ein Threadripper 1920 genannt. Allerdings fehlt jeweils der bereits bekannte 1900X.

AMD Ryzen Threadripper 1
Quelle: Gigabyte

Die Taktraten stimmen bei ASRock und Gigabyte überein, während ASUS der CPU die selben Frequenzen wie beim 1920X attestiert. Laut der anderen beiden Hersteller kommt die non-X Version hingegen mit 300MHz weniger Basistakt aus. Einig sind sich die Hersteller hingegen bei der Leistungsaufnahme. Hier sollen 40W weniger ausreichen, wodurch die non-X Variante nur noch eine TDP von 140W aufweist.

AMD Ryzen Threadripper 2
Quelle: ASUS

AMD Ryzen Threadripper 3
Quelle: ASRock

In einer weiteren Quelle, welche von Planet 3DNow! entdeckt wurde, besteht nicht nur die Möglichkeit für einen Ryzen 1920, sondern auch für einen Ryzen 1900 und 1950. In dem sehr langen Dokument findet man folgende Threadripper Modelle:

AMD Ryzen Threadripper 4

Schlüsselt man die Codes auf, so erhält man folgende Liste an Prozessoren für den Sockel TR4.

Kerne / Thread Basis-Takt Turbo-Takt XFR TDP UVP
Ryzen 1900 8 / 16 ? ? ? 140 W (?) ?
Ryzen 1900X 8 / 16 3,8 GHz 4,0 GHz 4,2 GHz 180 W 549 $
Ryzen 1920 12 / 24 3,2 GHz (?) 3,8 GHz (?) ? 140 W (?) ?
Ryzen 1920X 12 / 24 3,5 GHz 4,0 GHz 4,2 GHz 180 W 799 $
Ryzen 1950 16 / 32 ? ? ? 140 W (?) ?
Ryzen 1950X 16 / 32 3,4 GHz 4,0 GHz 4,2 GHz 180 W 999 $

Aus der AMD Produkt Master PDF bzw. den Codes wird ebenfalls ersichtlich, dass die Threadripper CPUs keine teildeaktivierten Epyc CPUs sind. Denn die Endung steht für die Revision. Bei den Threadripper Prozesoren steht das „AE“ für ZP-B1 und bei den Epyc das „AF“ für ZP-B2. Demnach benutzen die Epyc CPUs eine andere Revision der Zeppelin-Dies, wohingegen die B1-Revision auch bei den Ryzen CPUs des Sockel AM4 zum Einsatz kommt.

 

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: MSI B350 Tomahawk

      Test: MSI B350 TomahawkWer sich ein Gaming-Setup mit AMD Ryzen Prozessor aufbauen möchte, jedoch nicht plant das letzte Quäntchen aus der AM4 Plattform zu quetschen, der wird folgerichtig zu einem Mainboard mit AMD...

    • Test: ASUS ROG Pugio

      Test: ASUS ROG PugioDer Komponenten-Riese ASUS bietet in diesem Jahr eine weitere, für Links- und Rechtshänger geeignete Gaming-Maus an. Es ist ein kleiner, mit besonderen Features ausgestatteter Nager der...

    • Test: MSI GH70 Gaming Headset

      Test: MSI GH70 Gaming HeadsetAuch wenn MSI den meisten wohl immer noch eher durch Mainboards und Grafikkarten im Gedächtnis ist, bietet der Hersteller seit geraumer Zeit auch Gaming Peripherie an. Dass diese sehr...

    • Test: Corsair LL120 RGB Lüfterset

      Test: Corsair LL120 RGB LüftersetWo sollen wir anfangen? RGB ist einfach noch das Zugpferd aller Hersteller von PC-Komponenten. So verwundert es auch nicht, dass die gestalterische Umsetzung und die praktische Handhabung...

    • Test: Drevo Calibur

      Test: Drevo CaliburRGB scheint immer noch sehr beliebt zu sein, was sich auch der Vielzahl an Tastaturen mit bunter Beleuchtung äußert. Auch wir hatten bereits viele Vertreter in der Redaktion. Dabei...