Cooler Master MasterAir MA610P und MA410P – RGB Kühler für verschiedene Geldbeutel

logo coolermasterDer RGB Trend schein nicht abzureißen und so verwundert es nicht, dass auch Cooler Master noch einmal nachlegt. Diesmal trifft es das Lineup der MasterAir Luftkühler, welches durch zwei Modelle mit bunter Beleuchtung ergänzt wird. Während der MasterAir MA610P anleihen des MasterAir Maker 8 vorweist, basiert der MA410P auf dem MasterAir Pro 4.

Beide Kühler setzten auf die Continous Direct Contact (CDC) 2.0 Technologie, vier Heatpipes sowie 120mm Lüfter. Die RGB Beleuchtung kann entweder per Mainboard-Steuerung erfolgen, oder aber mit dem beiliegenden Controller, falls man über keine Steuerung verfügt. Ansonsten haben sie nicht viel gemeinsam.

 

MasterAir MA410P

Der MasterAir MA410P basiert scheinbar auf dem MasterAir Pro 4 und ist dadurch an sich eher schlicht. Erst der MasterFan 120 Air Balance RGB verleiht ihm das gewisse Etwas. Dieser ist aber nicht nur optisch ein Leckerbissen, sondern bietet einen guten Kompromiss aus Volumenstrom und Luftdruck um die Abwärme effizient und leise abzuführen.

Cooler Master MasterAir MA610P MA410P 1 Cooler Master MasterAir MA610P MA410P 2 Cooler Master MasterAir MA610P MA410P 3

MasterAir MA610P

Cooler Master nennt den MasterAir MA610P selber als kleines Geschwister des MasterAir Maker 8. Unterschiede sind bspw. bei der Anzahl der Heatpipes vorzufinden. Leistungstechnisch soll er durch die Sandwich-Bestückung mit zwei MasterFan MF120R RGB-Lüftern aber auch oben mitspielen. Zudem ist auch das Top-Cover Beleuchtet.

Cooler Master MasterAir MA610P MA410P 4 Cooler Master MasterAir MA610P MA410P 5 Cooler Master MasterAir MA610P MA410P 6

Verfügbarkeit und Preise

Beide Kühler sollen ab Mitte November erhältlich sein. Für den MA410P werden 34,99€ fällig. Beim MA610P muss man mit 59,99€ etwas tiefer in die Tasche greifen.

 

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte