In Win 301C - kleiner Bruder des 303C mit USB 3.1 Gen2 Typ-C

logo inwinWie schon mit dem 303C als Nachfolger des 303 stellt In Win nun mit dem 301C das Nachfolger-Modell des 301 vor. Das neue Gehäuse bietet einige Neuerungen, darunter beispielswesie ein USB 3.1 Gen2 Typ-C Anschluss an der Front, der bis zu 10 Gbit/s erreichen kann.

 

In Win 301C 1 In Win 301C 2

Zudem besitzen das Logo und die Frontanschlüsse eine RGB-Beleuchtung. Während das Design sehr ähnlich zum In Win 303C ist, passt beim 301C nur ein Micro-ATX-Mainboard rein. Das Case ist insgesamt etwas geschrumpft und aus 1,2mm dickem SECC-Stahl gefertigt. Das Seitenteil ist aus gehärtetem Glas und werkezuglos abnehmbar. Neben den genannten USB-Anschlüssen an der Front bietet das 301C auch zwei weitere USB 3.0 Typ-A Ports sowie die obligatorischen Audio-Anschlüsse.

Im Inneren findet der Nutzer einen Grafikkartenhalter für große Pixelbeschleuniger, einen 2,5“/3,5“-Laufwerksschacht und zwei weitere 2,5-Zoll-Slots. Für Erweiterungskarten stehen vier Steckplätze zur Verfügung. Das Netzteil wird an der Oberseite installiert und ist in einer separaten Kammer untergebracht, dadurch will InWin ein sauberes Kabelmanagement und eine Abluftunterstützung kombinieren.

In Win 301C 3 In Win 301C 4

Auch für Wasserkühlungen ist im 301C Platz, beispielsweise kann ein 240mm-Radiator in der Front oder ein 120mm-Wärmetauscher im Heck installiert werden. Zusätzlich können zwei 120mm-Lüfter am Boden montiert werden. CPU-Luftkühler können mit einer Höhe von bis zu 158 mm verbaut werden, Grafikkarten haben bis zu 330 mm Platz (ohne Lüfter/Radiatoren in der Front).

Informationen zur Verfügbarkeit und zum Preis sind uns aktuell leider noch nicht bekannt.

Quelle: Pressemitteilung

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte