Phanteks Enthoo Elite - ein 2-Systeme-Big-Tower mit RGB-LEDs uvm.

logo phanteksPhanteks bringt ein neues Gehäuse auf den Markt – wir stellen vor: das Enthoo Elite. Das Case ist ausgeklügelt und setzt auf eine hohe Modularität. Es setzt einige Designelemente vom Enthoo Prime ein, kommt aber auch mit einigen neuen Features daher.

 

Phanteks Enthoo Elite 1 Phanteks Enthoo Elite 2

Der Big Tower ist in drei Bereiche unterteilt und kann gleich zwei Systeme beherbergen. Neben einem kleinen Mini-ITX-System ist vor allem Platz für ein E-ATX-System. Im Inneren können zudem zwei ATX-Netzteile verbaut werden, alternativ kann man auf ein Zusatzbracket für den Phanteks Power Splitter zurückgreifen. Dieser ermöglicht den Betrieb von zwei Systemen mit nur einem Netzteil. Im Lieferumfang des Enthoo Elite ist ein PCIe-Riser-Kabel dabei, so kann die Grafikkarte auch vertikal montiert werden.

Phanteks Enthoo Elite 3 Phanteks Enthoo Elite 4 Phanteks Enthoo Elite 5

Das Seitenteil ist aus Hartglas und bietet so einen guten Einblick auf die Hardware, das äußere Kleid ist aus Aluminium. Natürlich darf auch eine RGB-Beleuchtung samt Steuerung für Mainboards nicht fehlen. Die Kontrolleinheit dafür befindet sich am Frontpanel, welches hinter einer Klappe versteckt ist. Weiterhin bietet es neben USB 3.1 Typ-C auch einen HDMI-Anschluss. Weitere Features: 2x PWM-Lüfter-Hub, Staubfilter, fünf vorinstallierte 140mm-Lüfter, umfangreiches Zubehör im Lieferumfang und eine Unterstützung für bis zu vier 480mm-Radiatoren.

Phanteks Enthoo Elite 6 Phanteks Enthoo Elite 9

Der gigantische Phanteks Enthoo Elite ist ab sofort zum Preis von 899,90 EUR (UVP) in den Farben Schwarz und Anthrazit vorbestellbar und ab März erhältlich. Die Auslieferung erfolgt in einem stylischen „Flightcase“.

Quelle: Pressemitteilung

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (5 Antworten).
Gesendet: 06 Jan 2017 12:07 von NIGHT83 #12240
NIGHT83s Avatar
Mein nächstes Gehäuse wird wohl das Phanteks Enthoo Evolv Tempered Glass gefällt mir von der Optik einfach richtig gut, wobei ich es besser fände das Glas nur auf einer Seite zu haben und nicht auf beiden.

899€ für ein Gehäuse sind schon extrem heftig, dafür würde ich mir lieber einen i7 und eine GTX 1070 kaufen.
Gesendet: 06 Jan 2017 13:41 von Marcel. #12242
Marcel.s Avatar
NIGHT83 schrieb:
Mein nächstes Gehäuse wird wohl das Phanteks Enthoo Evolv Tempered Glass gefällt mir von der Optik einfach richtig gut, wobei ich es besser fände das Glas nur auf einer Seite zu haben und nicht auf beiden.

899€ für ein Gehäuse sind schon extrem heftig, dafür würde ich mir lieber einen i7 und eine GTX 1070 kaufen.

Machst du absolut nichts falsch mit, für mich persönlich gehört das Evolv mit in die "Hall of Fame" wenn man die letzten 10 Jahre Revue passieren lässt. Die Tempered Versionen stechen da nochmal hervor. :)

Das Elite ist schon eine fette Ansage und m.E.n. als Image-Träger gedacht. Mal gucken was damit alles realisiert wird seitens der Community sowie Shops.
Gesendet: 06 Jan 2017 18:10 von Dschijn #12244
Dschijns Avatar
Der Preis ist mal ne Ansage!
Bald im Review hier? :P
Gesendet: 06 Jan 2017 18:43 von AlexKL77 #12245
AlexKL77s Avatar
Ist schon ein Hammerteil. Wirkt ja fast so, als könnte man das Primo im Elite verstecken. :lol:
Würde ja gerne mal beide nebeneinander sehen. Aber der Preis ist natürlich heftig.
Aber wenn man die Kohle hat, lässt sich da was richtig geiles mit bauen. Und optisch tausend mal besser als die Caselabs Gehäuse. Lottofee, sei mir gnädig... :)

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Corsair ML140 PRO

      Test: Corsair ML140 PROCorsair hat sein Portfolio an Lüftern um die ML-Reihe erweitert, welche dank Magnetschwebetechnologie extreme Laufruhe bei hoher Leistung versprechen. Aktuell darf man aber nicht nur...

    • Test: Corsair Vengeance LED DDR4-3200 / Corsair Vengeance RGB DDR4-3000

      Test: Corsair Vengeance LED DDR4-3200 / Corsair Vengeance RGB DDR4-3000Corsair präsentierte mit dem Vengeance LED bereits auf der Computex 2016 einen weiteren Ableger der Vengeance Arbeitsspeicherserie. Nicht einmal ein Jahr danach zeigte sich auf der CES...

    • Test: Corsair Gaming Scimitar Pro RGB

      Test: Corsair Gaming Scimitar Pro RGBCorsair kündigte Anfang Januar mit der Scimitar Pro RGB ein Nachfolger-Modell respektive eine verbesserte Pro-Variante der originalen Corsair Gaming Scimitar an. Das ursprüngliche Modell konte mit...

    • Test: Tt eSPORTS Meka Pro

      Test: Tt eSPORTS Meka ProWaren bisherige Gaming-Tastaturen aus dem Hause Tt eSports bisher immer mit Kailh-Switches ausgestattet, kommt die neue Tt eSPORTS Meka Pro nun mit Cherry Switchen daher. Das Keyboard...

    • Test: LG 34UC79G-B

      Test: LG 34UC79G-BDas Thema Gaming dient inzwischen als Sammelbegriff für zahlreiche Produktgruppen und ist nun auch endgültig im Monitorbereich angekommen. Passend dazu hat nun LG den ersten eigenen...