ECS Elitegroup zeigt Z370-Lightsaber

logo ECSAuch ECS Elitegroup zeigt vor der Veröffentlichung der Intel Coffee Lake Prozessoren eine Hauptplatine mit Intel Z370 Chipsatz. Auch wenn die Platine auf den ersten Blick etwas unscheinbar wirkt, wird das ECS Z370-Lightsaber mit allem ausgestattet, was die Plattform zu bieten hat.

 ECS Z370 Lightsaber 3

Das Mainboard soll sich auch an übertakter richten, was nicht nur die großzügige Spannungsversorgung attestiert. Hierbei setzt der Hersteller auf ein Digi Power Design. Die Kühlung übernehmen großzügige Kühlblöche, welche per Heatpipe verbunden sind. Eine dreistellige Post Code LED zeigt Fehlercodes an und OnBoard-Taster erleichtern die Bedienung. Diese sind scheinbar auch für Bios-Updates und -Speicherung sowie automatische Übertaktung vorhanden. Der Hifi-Ausbau besteht aus dem Realtek ALC 1150 Codec, onboard Verstärker und Nichicon Kondensatoren.

 ECS Z370 Lightsaber 2

An Anschlüssen sind intern drei PCIe x16 und x1 Steckplätze vorhanden. Datenträger können über sechs SATA 6Gb/s oder die zwei M.2 Slots mit 32Gb/s Gen3 angebunden werden. Dabei sollen auch Intel Optane Speicher via PCIe unterstützt werden. Außerdem stehen zwei USB 3.1 Gen2, sechs USB 3.1 Gen1 sowie sieben USB 2.0 Anschlüsse parat.

ECS Z370 Lightsaber 1

 

Quelle: Pressemitteilung

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte