Beyerdynamic Custom Game & MMX300 Gen2 - zwei neue Headsets vorgestellt

logo beyerdynamicDie Custom-Serie kennen wir spätestens seit unserem Test des Beyerdynamic Custom One Pro, nun präsentiert der Hersteller zur CES in Las Vegas neben einem neuen Modell der Serie auch die 2. Generation der MMX300. Was die beiden neuen Kopfhörer so drauf haben, erfahrt ihr jetzt.

 

beyerdynamic Custom Game 1 beyerdynamic MMX300 Gen2 1

Der neue Custom Game ist, laut Beyerdynamic, das erste Gaming-Headset, das sich dem Spieler anpasst. Der Hersteller hat Vieles von den Modellen CUSTOM ONE PRO, CUSTOM STREET und CUSTOM STUDIO übernommen und daraus das neue Modell entwickelt. Das Headset basiert auf einem modularen Design, egal ob Ohrpolster, Kopfband, Abdeckringe oder die seitlichen Cover – der Nutzer kann es austauschen. Beyerdynamic hat viel Wert auf einen hohen Komfort gelegt, so passen sich die Polster an die Kopfform an und Verlours sorgt für ein angenehmes Tragegefühl. Das Mikrofon soll „Profiqualität“ besitzen und kann sich durch den „Schwanenhals“ einfach justieren lassen. Ein Poppschutz unterdrückt Störgeräusche, mit einer integrierten Fernbedienung lässt sich das Mikro ausschalten.

beyerdynamic Custom Game 2 beyerdynamic Custom Game 3

Der Sound kann in verschiedene Modi eingestellt werden. Durch den „Sound Slider“, einen Schieberegler am Gehäuse, wir das Bassreflex-Prinzip verändert. So kann man den Sound an vier Klangprofile anpassen. Darunter eine bessere Unterdrückung von Umgebungsgeräuschen sowie drei Level zur Öffnung des Kopfhörers. Neben einem guten Sounderlebnis setzt man auch auf eine hohe Wertigkeit für eine lange Lebensspanne. Die Verwendung von robusten Materialien und „Made in Germany“ soll das befürworten.

 

Neben dem neuen Custom Game gibt es auch die 2. Generation des MMX300, einem Premium-Headset. Beyerdynamic hat an den feinen Dingen gearbeitet und nur wenige Sachen verändert. Das Anschlusskabel des MMX300 ist zum Beispiel nun steckbar. Zusätzlich gibt es ein Basiskabel mit 1,2 Metern zum Anschluss an Controllern wie bei der Sony PS4 oder Microsoft Xbox One. Direkt am Kabel ist dabei eine Fernbedienung. Daneben gibt es ein spezielles Verlängerungskabel mit 2,4 Metern Länge. Das Gehäuse ist nun mattschwarz designt, das Design von Piloten-Headsets bleibt jedoch. Die geschlossene Bauweise dämpft Außengeräusche auch weiterhin um 18 Dezibel. Zudem hat man den Sound noch etwas detaillierter gemacht, so der Hersteller.

beyerdynamic MMX300 Gen2 2 beyerdynamic MMX300 Gen2 3

Wie schon beim Custom Game setzt man auch beim MMX300 auf eine hochwertige Verarbeitung für eine lange Lebensspanne. Wie alle Premium-Kopfhörer von beyerdynamic entsteht es in Handarbeit am Firmensitz in Heilbronn. Übrigens: Das MMX 300 gibt es auch als Maßanfertigung. In der Beyerdynamic Manufaktur können Individualisten ihr Headset selbst gestalten und den persönlichen Wünschen anpassen, der personalisierte Namensaufdruck gehört dabei genauso zum Programm wie verschiedene Ohrpolster-Bezüge und Gehäuse-Oberflächen.

Ab Februar 2017 ist der CUSTOM GAME zum Preis von 199 Euro im Fachhandel erhältlich. Auch das MMX 300 (2. Generation) gibt es ab Februar, dann zum Preis von 299 Euro (UVP-Preise).

Quelle: Pressemitteilung

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Corsair ML140 PRO

      Test: Corsair ML140 PROCorsair hat sein Portfolio an Lüftern um die ML-Reihe erweitert, welche dank Magnetschwebetechnologie extreme Laufruhe bei hoher Leistung versprechen. Aktuell darf man aber nicht nur...

    • Test: Corsair Vengeance LED DDR4-3200 / Corsair Vengeance RGB DDR4-3000

      Test: Corsair Vengeance LED DDR4-3200 / Corsair Vengeance RGB DDR4-3000Corsair präsentierte mit dem Vengeance LED bereits auf der Computex 2016 einen weiteren Ableger der Vengeance Arbeitsspeicherserie. Nicht einmal ein Jahr danach zeigte sich auf der CES...

    • Test: Corsair Gaming Scimitar Pro RGB

      Test: Corsair Gaming Scimitar Pro RGBCorsair kündigte Anfang Januar mit der Scimitar Pro RGB ein Nachfolger-Modell respektive eine verbesserte Pro-Variante der originalen Corsair Gaming Scimitar an. Das ursprüngliche Modell konte mit...

    • Test: Tt eSPORTS Meka Pro

      Test: Tt eSPORTS Meka ProWaren bisherige Gaming-Tastaturen aus dem Hause Tt eSports bisher immer mit Kailh-Switches ausgestattet, kommt die neue Tt eSPORTS Meka Pro nun mit Cherry Switchen daher. Das Keyboard...

    • Test: LG 34UC79G-B

      Test: LG 34UC79G-BDas Thema Gaming dient inzwischen als Sammelbegriff für zahlreiche Produktgruppen und ist nun auch endgültig im Monitorbereich angekommen. Passend dazu hat nun LG den ersten eigenen...