balken-adventgewinnspiel

Test: Creative T30 Wireless

Creative-T30-NewsbildDas Creative eine Markengröße im Audiobereich darstellt ist unumstritten. Nicht zuletzt auch das Aurvana Life!2, Sound Blaster Audigy FX oder die Omni 5.1, welche wir bereits im Test hatten, zeugen von der großen Produktvielfalt des Herstellers. Mit den Creative T30 Wireless Lautsprechern, die bereits auf der IFA 2013 vorgestellt wurden,  soll es nun auch mit kleineren Budget möglich gemacht werden, guten Sound ins heimische Wohnzimmer zu holen. Ob die NFC-Fähigen Bluetooth Lautsprecher mit BassXPort Technologie überzeugen können, haben wir im folgenden Testbericht hinterfragt und dokumentiert.

 

Creative-T30-Openerthumb

 

Wir bedanken uns bei Creative für die Bereitstellung des Testmusters.

 


Diskutiert diesen Artikel im Forum (5 Antworten).
Gesendet: 26 Jul 2014 01:05 von sibbo7 #4100
sibbo7s Avatar
Schöner Test.

Kann die Bewertung echt gut nachvollziehen. Die Creative T15 die ich hier im Weihnachtsgewinnspiel gewonnen hatte (danke nochmal) sind echt richtig genial. Mit denen benötige ich auch den extra Subwoofer den ich bei meinen alten Boxen hatte nicht mehr..
Gesendet: 28 Jul 2014 09:00 von Benchiii #4102
Benchiiis Avatar
Schöner Test, ich hatte mir das System vor gut einem halben Jahr auch angeschaut, mich aber dann für günstigere Nahfeldmonitore entschieden (Samson MediaOne BT3) mit denen ich auch gut zufrieden bin. Ich weiß zwar nicht wie weit die technik heute ist, aber über Bluetooth ist durch die hohe latenz das zocken oder filme schauen kein wirklicher genuss gewesen, hat sich hier was geändert?
Gesendet: 28 Jul 2014 19:34 von sibbo7 #4104
sibbo7s Avatar
Also ich hatte mit meinen (T15) bislang eigentlich keine Probleme
Gesendet: 28 Jul 2014 21:34 von Ben.Hollywood #4105
Ben.Hollywoods Avatar
Also als ich das Pod-Race geschaut habe gab es absolut keine Latenz. Ich hab es aber auch noch mit dem Film "Anchorman" ausprobiert und konnte keine Verzögerung feststellen. Wenn man jetzt die komplette Reichweite ausreizt und wirklich zehn Meter entfernt sitzt, kann ich mir vorstellen, dass es durchaus zur Verschiebung von Bild und Ton kommen kann. So eine große Entfernung zwischen Player und Boxen beim Filme gucken halte ich aber für relativ unwahrscheinlich :)

Festzustellen war im üblichen Gebrauch also nichts.

Vielen Dank für euer Feedback.

Aktuelle News

Letzte Audio Testberichte