LG 24GM79G Gewinnspiel balken out

IFA 2013: beyerdynamic stellt neue In Ear-Kopfhörer vor

logo-beyerdynamicbeyerdynamic präsentiert im Rahmen der IFA die neuen In-Ear-Modelle DX 120 iE und DX 160 iE. Die Kopfhaben haben klar den Anspruch neue Maßstäbe in ihrer Klasse zu setzen und verfügen dementsprechend auch über die benötigte Qualität.

In bester beyerdynamic-Tradition reproduzieren der DX 120 iE (69 Euro) und der DX 160 iE (99 Euro) einen ausgewogenen und verzerrungsfreien Klang selbst bei hohem Schalldruckpegel. Gerade bei In-Ear-Kopfhörern kommt es auf einen passgenauen Sitz an - die Voraussetzung für einen tiefen und präzisen Bass. Deshalb liegen beiden Modellen Silikon-Passstücke in fünf verschiedenen Größen bei. Da ist für jedes Ohr der richtige Aufsatz dabei. Hinzu kommen zwei Paar Flansch-Stücke, die mit ihren weichen Kunststoffrippen für besonders sicheren Sitz im Ohr sorgen, ohne zu drücken. Der DX 160 iE verfügt zusätzlich über ein Paar Eartips aus Memory-Schaum vom führenden Hersteller Comply™. Sie nehmen beim Tragen die Form des Hörkanals an und dichten ihn ebenso bequem wie zuverlässig gegenüber Umweltgeräuschen ab. Optimale Voraussetzungen für ungestörtes Musikhören in allerbester Qualität sind somit garantiert.

beyerdynamic-DX120iE 13-08 group-1

Die hochwertige Verarbeitung und das elegante Design unterstreichen den Premium-Anspruch beider Ohrhörer. Beide Kopfhörer sind mit ihrem Ganzmetallgehäuse aus eloxiertem Aluminium sehr robust und langlebig - den großen Bruder DX 160 iE zieren sogar noch matt silbern glänzende Ringe. Den DX 120 iE schützt beim Transport ein praktisches Etui mit Schnappverschluss, der DX 160 iE ruht in einem stabilen Hardcase mit Reißverschluss. Und sollte doch einmal etwas verloren gehen - kein Problem: Von der Transporttasche über die Ohrpassstücke bis zum austauschbaren Verlängerungskabel sind alle Komponenten vom Start weg als Ersatzteile erhältlich. Das macht die beiden DX-Modelle nicht nur zu einer guten, sondern auch zu einer besonders nachhaltigen Investition.

beyerdynamic-DX160iE 13-08 group-1Ihr ganzes Können spielen DX 120 iE und DX 160 iE im täglichen Einsatz aus: Das flache Anschlusskabel neigt weniger zum Verheddern als die üblichen Strippen mit rundem Querschnitt. Mit seiner leichten Steifheit entfaltet es sich fast von selbst, wenn man den Kopfhörer aus der Tasche nimmt. Eine Steckverbindung am Zusammenlauf der beiden Ohrhörerkabel macht die Anschlusslänge flexibel: Wer seinen MP3-Player auf Brusthöhe an der Kleidung trägt, nimmt das kurze Kopfhörer-Kabel und steckt es direkt ins Gerät. Die Verlängerung kommt zum Einsatz, wenn das Abspielgerät in Jacken- oder Hosentasche liegt. Der Klinkenstecker am Ende des Verlängerungskabels ist außerdem angewinkelt (45 Grad), was Hebelkräfte minimiert. So leben Stecker und Buchse am Player oder Smartphone deutlich länger. Und noch einen Vorteil bietet die Zweiteilung des Kabels: Bei Bedarf lässt sich der mitgelieferte Adapterstecker zwischen beide Hälften stecken. Er bietet einen zusätzlichen Kopfhörer-Anschluss, an dem sich Freunde ganz einfach "einklinken" können.

Quelle: Pressemitteilung

 

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Corsair LL120 RGB Lüfterset

      Test: Corsair LL120 RGB LüftersetWo sollen wir anfangen? RGB ist einfach noch das Zugpferd aller Hersteller von PC-Komponenten. So verwundert es auch nicht, dass die gestalterische Umsetzung und die praktische Handhabung...

    • Test: Drevo Calibur

      Test: Drevo CaliburRGB scheint immer noch sehr beliebt zu sein, was sich auch der Vielzahl an Tastaturen mit bunter Beleuchtung äußert. Auch wir hatten bereits viele Vertreter in der Redaktion. Dabei...

    • Test: LG 24GM79G

      Test: LG 24GM79GIn den letzten Monaten war ein immer größer werdender Zoll-Wahn im Monitor-Bereich zu vernehmen. All die Technik ist schön und gut, jedoch aber auch verdammt teuer. Von daher verwundert es...

    • Test: Cherry MX Board 5.0

      Test: Cherry MX Board 5.0Jeder kennt sie - Tastaturen von Cherry. Über 40 Jahre Erfahrung im Thema Peripheriegeräte kann das einst amerikanische Unternehmen aufweisen. 2016 wurde das Unternehmen in Deutschland neu...

    • Test: ASUS Prime B350-Plus

      Test: ASUS Prime B350-PlusNachdem das MSI X370 XPower Gaming Titanium, welches klar dem High-End Segment zuzuordnen ist, unter die Lupe genommen wurde, folgt nun ein Testkandidat welcher eher am anderen Ende der...