Intern: Awards auf Hardware-Journal

Wie sicher schon vernommen werden könnte und der eine oder andere aufmerksame Leser festgestellt hat, haben wir vor kurzem ein optisches Update an unseren Awards vorgenommen. Gerne möchten wir einmal auf die von uns verwendete Benötung eingehen und erläutern wofür jede einzelne Auszeichnung eigentlich steht. Darüber hinaus freuen wir uns natürlich über Feedback, Kritik und Anregungen, um unser redaktionelles Angebot weiter ausbauen zu können.

Wir versuchen eine Vielzahl an möglichen Benotungen vorzunehmen. Aus diesem Grund existiert bereits seit Tag 1 aus dem Jahre 2011 dieses "Award-Angebot". Es soll dazu dienen ein Produkt dafür auszuzeichnen, wenn es eine Kaufmempfehlung verdient hat. In einer Übersicht haben wir einmal aufgelistet, nach welchen Kriterien wir unsere Awards vergeben und welche Produkte sich dafür empfehlen.

 

platin ___ gold
Der Platin Award steht für die höchste Form einer Auszeichnung. Wir prämieren ausschließlich Produkte welche tadellos und Fehlerfrei daher kommen. Darüber hinaus muss der Kunde nicht gezwungen werden Abstriche in irgend einer Weise in Kauf zu nehmen. Diese Auszeichen wird sehr selten verliehen.   Der Gold Award wird an Produkte vergeben, die von uns uneingeschränkt empfohlen werden und auch vollends durch die abgelieferte Leistung überzeugen. Sei es bei Benchmarks, der usability oder einfach dem Feeling, welches dem Käufer vermittelt wird. Bei dem Produkt welches mit dem Gold-Award ausgezeichnet wird stimmt einfach alles.
     
silber   preis-leistung
Der Silber Award steht ebenfalls für ein hohes Maß an Qualität die das entsprechende Produkt an den Tag legen muss, um sich diese Auszeichnung zu verdienen. Jedoch hat es unserer Ansicht nach, dann nicht zu einem Gold Award gereicht. Zum Beispiel schlecht umgesetzte Baugruppen, oder nicht ausgereifte Software. Der Silber Award steht trotzdem für eine gute Auszeichnung bzw. ein gutes Produkt.   Unser Preis-Leistung-Award wird allen Produkten verliehen, welche in der Praxis überaus gut ins Licht gerückt sind, dabei in Punkto Usability kaum Abstriche mitbringen und als Gesamtpaket einfach harmonieren. Meist handelt es sich dabei um Budget-Lösungen die von den Herstellern auch als solche angepriesen werden. In der Summe steht dieser Award als große Ehrung am Ende eines Testberichts.

 

 

 

cooling   silent
Der Cooling-Award steht für höchste Kühleffizient einer Produktlösung. In die Wertung fließen dabei mehrere Aspekte ein. Sei es die Optik, die Leistung, Usability und zuletzt natürlich auch das Gesamtpaket. Den Kern bildet trotz allem immer noch die reine Kühlleistung.   Der Silent-Award ist die Kirsche auf dem Sahnehäubchen, wenn man den eigenen Fokus auf Lautstärke reduzierte Komponenten Wert legt. All diejenigen welche Flüsterlüfter, Silent-Gehäuse "unhörbare" Grafikkarten produzieren, können in das Bewertungsschema mit reinfallen.
     

 

 

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Biostar Racing X370GT7

      Test: Biostar Racing X370GT7Und wieder hat uns der Top-Ableger eines Mainboard Lineups erreicht – das Biostar Racing X370GT7. Mit der Racing-Serie bietet der Hersteller Mainboards für Gamer, die ein System...

    • Test: Cougar Panzer S

      Test: Cougar Panzer SDas Cougar Panzer S Gehäuse ist ein scheinbar edler Midi-Tower und mit hochwertigen, aus Glas bestehenden Seitenteilen ausgestattet. Konzipiert für große Wasserkühlungen und lange...

    • Test: Corsair HS50 Stereo

      Test: Corsair HS50 StereoIn der Vergangenheit haben wir bereits mehrere Gaming Headsets mit immersiven Sound getestet. Nicht immer konnte der Surround-Sound dabei vollends punkten. Ebenfalls verlangt nicht jede...

    • Test: Teufel Cage

      Test: Teufel CageIn der Audio Szene ist Teufel schon lange kein Unbekannter mehr. Diesmal hat es aber ein Produkt aus Berlin in die Redaktion geschafft, dass dem PC Sektor zuzuordnen ist. Denn mit dem ...

    • XXL Test: be quiet! Dark Base 700

      XXL Test: be quiet! Dark Base 700Das vom deutschen Unternehmen be quiet! Gehäuse vorgestellt wurden und diese bereits als Kassenschlager gelten, sollte sich in der Branche bereits mehr als deutlich herumgesprochen haben....